Navigation

Bomben auf Patienten: Humanitäre Hilfe unter Beschuss

„Bomben auf Patienten“ – nicht nur in Syrien auch in anderen bewaffneten Konflikten werden schamlos Zivilisten und Hilfsorganisationen zum Ziel militärischer Angriffe ausgewählt. Am Mittwoch, 15.2.2017, um 18 Uhr im KREUZ+QUER am Erlangen Bohlenplatz, diskutieren Menschenrechtsexperten, unter diesen Professor Christoph Safferling, über die Erosion der grundlegenden Errungenschaften des humanitären Völkerrechts. Wenn die Genfer Konventionen nicht mehr gelten, ist der Krieg grenzenlos und die letzten verbliebenen Reste der Menschlichkeit ersticken im Bombenhagel. Gibt es Mittel und Wege diesen Prozess aufzuhalten und umzukehren. Dabei sind außerdem Dr. Tankred Stöbe von „Ärzte ohne Grenzen“ und der Professor für Menschenrechte Heiner Bielefeld.

Weitere Hinweise zum Webauftritt