Navigation

Startseite

Vom 10. bis 12. April nahm die ICLU erneut, repräsentiert durch unseren Mitarbeiter Dr. Gurgen Petrossian, am russischen ICC Moot Court als Richter teil. Das russischsprachige simulierte Gerichtsverfahren im Völkerstrafrecht wurde von Professor Dr. Gennady Esakov an der Higher School of Economics in...

In der heutigen "Akte Recht" hat sich der BGH einmal mehr mit dem Mordmerkmal der Heimtücke, insbesondere mit dem für die Heimtücke erforderlichen Ausnutzungsbewusstsein, auseinandergesetzt. In seiner Entscheidung weißt der Senat darauf hin, dass die Spontaneität des Tatentschlusses im Zusammenhang ...

Diese Woche in der "Akte Recht" gibt es Neues aus dem Strafprozessrecht. In seiner Entscheidung BGH NStZ 2018, 737 stellt der 5. Strafsenat klar, dass die Rüge unzulässiger Verwertung von Durchsuchungsfunden einen auf den Zeitpunkt des § 257 I StPO befristeten Widerspruch in der Hauptverhandlung erf...

Vor Kurzem bestätigte der BGH das Vorliegen von bedingtem Tötungsvorsatz im sog. „Hamburger Raser-Fall“ und damit im Wesentlichen das erstinstanzliche Urteil des LG Hamburg. Das LG Berlin verurteilte unterdessen im „Berliner Kudamm Raser-Fall“ die Angeklagten erneut zu lebenslanger Freiheitsstrafe. Es bleibt abzuwarten, ob der BGH diesmal das Urteil auf „Mord im Straßenverkehr“ halten wird.

Kontakt

Prof. Dr. Christoph Safferling, LL.M. (LSE)

  • Tätigkeit: Lehrstuhlinhaber
  • Organisation: Lehrstuhl für Strafrecht, Strafprozessrecht, Internationales Strafrecht und Völkerrecht
  • Adresse:
    Schillerstraße 1
    Raum JDC 0.128
    91054 Erlangen
  • Telefonnummer: +49 9131 85-22250
  • Faxnummer: +49 9131 85-26948
  • E-Mail: str1@fau.de
  • Webseite:
  • Kontakt in Angelegenheiten der Juristischen Universitätsprüfung:
    str1-jup@fau.de
Beschreibung: Sprechstunde: Montag, 12:00-13:00 Uhr

Weitere Hinweise zum Webauftritt