Erlanger Cyber² Crime Tag 2021 – Internationale Strafverfolgung von Cybercrime Delikten

Symbolbild zum Artikel. Der Link öffnet das Bild in einer großen Anzeige.

Wir möchten Sie herzlich zum fünften Erlanger Cyber² Crime Tag am 23.09.2021, der wie letztes Jahr pandemiebedingt online stattfindet, einladen.

Thematisch wird sich der EC²CT 2021 mit „Internationaler Strafverfolgung von Cybercrime Delikten“ beschäftigen. Es ist uns gelungen hierfür mit Dr. Mark van Staalduinen (CFLW Cyber Strategies), OStA Thomas Goger (Zentralstelle Cybercrime Bayern), RA Dr. Margarete Gräfin von Galen (Galen Rechtsanwälte), Ltd. KD Heiko Löhr (BKA) und Professorin Dr. Marie-Helen Maras (John Jay College, NY, USA) herausragende Expertinnen und Experten als Referierende zu gewinnen.

Am EC²CT 2021 können Sie über eine browserbasierte Eventplattform teilnehmen. Die Plattform kann ohne zusätzliche Software genutzt werden und arbeitet DSGVO-konform auf Servern in Deutschland. Wenn Sie sich erfolgreich für die Tagung angemeldet haben, erhalten Sie am 21.9.2021 eine separate E-Mail an diejenige Adresse, mit der Sie sich bei uns angemeldet haben. In dieser können Sie den Link zur Eventplattform finden, über welchen Sie mit der genannten E-Mail-Adresse und einem selbst gewählten Passwort einchecken können.

Um eine möglichst stabile Verbindung am Veranstaltungstag zu gewährleisten, wird ausschließlich die Nutzung des Browsers Chrome empfohlen!

Anmeldungen können bis spätestens 19.9.2020 ausschließlich per Mail an iclu-events@fau.de unter Angabe von Name und Institution erfolgen. Die Teilnehmeranzahl ist begrenzt und die Anmeldungen werden nach Eingangszeitpunkt berücksichtigt. Bereits eingegangene und bestätigte Anmeldungen sind selbstverständlich weiterhin gültig.

 

Hier finden Sie den Flyer als PDF in deutsch und englisch.