Navigation

Eröffnung der Ausstellung „Die Rosenburg – Das Bundesjustizministerium im Schatten der NS-Vergangenheit“ am Hanseatischen Oberlandesgericht

Am Hanseatischen Oberlandesgericht in Hamburg wurde am 3. April die Wanderausstellung „Die Rosenburg – Das Bundesjustizministerium im Schatten der NS-Vergangenheit“ eröffnet. Professor Dr. Safferling, einer der Leiter der Unabhängigen Wissenschaftlichen Kommission zur Aufarbeitung der NS-Vergangenheit, welche personelle und fachlich-politische Kontinuitäten des nationalsozialistischen Deutschlands im Regierungshandeln des Bundesjustizministeriums in der Nachkriegszeit der 1950er und 1960er Jahre untersuchte und deren Ergebnisse unter dem Titel „Die Akte Rosenburg“ bekannt wurden, hielt bei der abendlichen Eröffnungsveranstaltung den Einführungsvortrag.

Nicht nur hierzulande soll die Ausstellung dazu beitragen, die Ergebnisse der Arbeit der Unabhängigen Wissenschaftlichen Kommission zu präsentieren und weiteres Bewusstsein dafür zu schaffen. So wurde die englische Fassung der Ausstellung auch in den USA an der Elliott School in Washington DC gezeigt und aktuell an der John Hopkins University in Baltimore präsentiert. In naher Zukunft wird die Wanderausstellung auch in Polen zu sehen sein. Gleichzeitig bemühen wir uns bei ICLU, die Wanderausstellung in unsere Nähe, nach Nürnberg, zu holen.

Weitere Informationen über die Wanderausstellung finden Sie hier. Ein Beitrag des NDR zur Eröffnung in Hamburg ist hier zu sehen.

Weitere Hinweise zum Webauftritt