Navigation

Unterzeichnung des Kooperationsvertrages zwischen der Friedrich-Alexander-Universität und der Internationalen Akademie Nürnberger Prinzipien

Die Unterzeichnung des Kooperationsvertrages

Am 17. Juli 2019 fand in der Aula des Erlanger Schlosses die feierliche Unterzeichnung eines Kooperationsvertrages zwischen der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, vertreten durch den Präsidenten der FAU Professor Dr. Joachim Hornegger, und der Internationalen Akademie Nürnberger Prinzipien, vertreten durch deren Direktor Klaus Rackwitz, statt.

Ziel der Kooperation soll die Intensivierung der Zusammenarbeit zwischen den beiden Institutionen auf dem Feld des Völkerstrafrechts sein, insbesondere durch Tagungen, Fortbildungsveranstaltungen, die gemeinsame Betreuung von Promotionsvorhaben und die Durchführung wissenschaftlicher Projekte. Unsere Forschungsstelle Völkerstrafrecht ICLU stellt in diesem Rahmen die Schnittstelle für die künftige Zusammenarbeit dar.

An die Unterzeichnung schloss sich die spannende Podiumsdiskussion zum Thema „Syrien – Straflosigkeit für Kriegsverbrechen?“ an, an der Professor Dr. Dr. h.c. Heiner Bielefeldt, Professorin Dr. Anuscheh Farrahat, Bundesanwältin Dr. Heike Neuhaus sowie Andreas Schüller, Programmdirektor Völkerstrafrecht am European Center for Constitutional and Human Rights, teilnahmen. Durch die Diskussion leitete die Moderatorin Frau Dr. Viviane Dittrich, Stellvertretende Direktorin der Internationalen Akademie Nürnberger Prinzipien. Im Anschluss wurden Fragen des interessierten Publikums beantwortet.

Wir bedanken uns bei den Expertinnen und Experten auf dem Podium und wünschen den Beteiligten am Kooperationsvertrag eine gute Zusammenarbeit.

Edit: Die ganze Veranstaltung wurde dankenswerterweise von FAU TV aufgezeichnet und kann nun hier nacherlebt werden!

Weitere Hinweise zum Webauftritt