Navigation

„Zur Wissenschaft gehört auch immer ein bisschen Unterhaltung“

Das Kriminalmuseum der Stadt Rothenburg o.d.T. hat aus Anlass des Taubertal-Festivals (09. – 12- August) erstmals ein Symposium organisiert, das sich unter dem Titel „Rock Rap Recht“ mit dem Zusammenhang von Musik und Justiz beschäftigt. Die FAU-Wissenschaftler Dr. Christian Rückert und Dr. Mustafa Oğlakcıoğlu sind dort am 11.08. für einen Vortrag zur strafrechtlichen Relevanz sog. Gangster-Rap Texte eingeladen worden. Das Thema, mit dem Rückert und Oğlakcıoğlu schon bei vergangenen Veranstaltungen das Interesse zahlreicher Zuhörer wecken konnten, hat mit dem Echo-Skandal um Kollegah und Farid Bang neue Relevanz erlangt.

Das Interview mit den Nürnberger Nachrichten vom 07.08.2018 kann man hier nachlesen:

2018-08-07_Rückert_Rap_NN

Informationen zur Veranstaltung gibt es über die Website des Kriminalmuseums.

NEU: Einen weiteren Bericht zum Thema veröffentliche die Stuttgarter Zeitung im Nachgang zur Veranstaltung.

Weitere Hinweise zum Webauftritt