Navigation

Transitional Justice in Kenya and South Sudan

Am 18.10.2018 um 18:15 findet die Eröffnungsvorlesung des Masterstudiengangs Human Rights im Wassersaal der Orangerie statt. Die Eröffnung umfasst eine kurze Zeremonie für Absolvent*innen, einen Festvortrag von Frau Betty Kaari Murungi zu „Transitional Justice in Kenya and South Sudan“ und einen Empfang. Das Highlight ist natürlich der Vortrag durch Frau Murungi, kenianische Juristin und Menschenrechtsaktivistin. Nach ihrem Studium der Rechtswissenschaften in Kenia und einem Jahr Recherche am Human Rights Program in Harvard, wurde sie zu einer der zentralen Figuren des sich entwickelnden Internationalen Strafrechts und dem Internationalen Humanitären Recht im Bereich der geschlechtsbasierten Verbrechen; sie ist außerdem erfahren auf den Gebieten Transitional Justice, den Menschenrechten von Frauen, Verfassungsrecht und Regierungsarbeit. Sie ist die Mitgründerin des Urgent Action Fund Africa , war die stellvertretende Vorsitzende und Beauftragte der Kenya Truth Justice and Reconciliation Commission und als Afrika-Vertreterin im Aufsichtsrat des Treuhandfonds der Opfer am Internationalen Strafgerichtshofs (2009-2013). Unter anderem wurde Betty Murungi mit dem Nationalen Preis des Moran of the Burning Spear (MBS) für ihre Verdienste auf dem Gebiet der Menschenrechte geehrt; ebenso erhielt sie den international Peace Advocate Award der Cardozo Law School New York.

Weitere Hinweise zum Webauftritt